Yoga-Übungen

Eine körperliche Übung

Yoga ist ein jahrtausende altes Wissen, das in Indien seit mehr als 3500 Jahren bekannt ist. 

Im MBSR-Kurs werden Haltungen, sogenannte Asanas, des Hatha-Yoga verwendet, die auf eine sanfte Weise ausgeführt werden. Hier geht es nicht um sportliche Leistungen oder Dehnfähigkeit, sondern die Ausführung als solches. Die Haltungen wurden so ausgewählt, das sie in der Regel von allen Teilnehmern in vielleicht angepasster Weise ausgeführt werden können. Einen gute Gelenkigkeit ist also nicht notwendig. 

Vielleicht eine kleine Übung zur Probe (wenn Sie keine Gleichgewichtsstörung haben): Stellen Sie sich aufrecht hin und verlagern Sie Ihr Gewicht auf einen Fuß. Wenn es Ihnen möglich ist, heben Sie den unbelasteten Fuß an und stellen Sie ihn mit der Fußsohle gegen den Fußknöchel des Standbeines. Halten Sie die Position für einige Augenblicke und atmen Sie dabei ruhig und gleichmäßig. 

Es wird Übungen geben, die Ihnen leicht fallen und andere, die etwas anstrengender sind. Sie erhalten im MBSR-Kurs eine CD, mit deren Hilfe Sie die Übungen auch zu Hause angeleitet durchführen können.